Getagged: flohmarkt

Hundeportrait: Der Pekinese oder Pekingese

animalicious_Pekinese

animalicious_Pekinese

Ich habe diese Zeichnung in Amsterdam auf dem Flohmarkt des Noordermarktes entdeckt. Der Food-Teil des Marktes ist großartig, der Flohmarkt eher zum stöbern, weniger zum kaufen geeignet, da er sehr auf Touristen ausgerichtet ist.

Laut Wikipedia heißt der Pekinese auch Peking-Palasthund. Wieder etwas gelernt.
Hier geht es zu dem Eigenschaften dieser chinesischen Hunderasse…

Take it snoopy!

animalicious_snoopyrelax

animalicious_snoopyrelax

Wehmütig schaue ich mit die Bilder des Provence-Urlaubs an und entdecke das Snoopy-Bild wieder. Französische Flohmärkte wie dieser hier in Avignon sind doch ein wenig anders, als die, die ich aus Deutschland kenne. Meterberechnungen scheinen hier kaum eine Rolle zu spielen, dafür eine kreative Dekoration umso mehr.

Bevor eine anstrengende Woche startet, nehme ich mir Snoopy nochmal als Vorbild und versuche ein wenig zu entspannen.Für Poppy ist das allgemein sowieso kein Problem.

Alles muss raus – Sale für Hundeweihnachtskostüme :)

Schön, wie hier jemand auf dem Hamburger Feldstraßenflohmarkt noch extra auf das Hunde-Weihnachtskostüm hinweist. Wer braucht noch Puppen, wenn er einen Vierbeiner hat.:)

animalicious_Hundebekleidung

animalicious_Hundebekleidung

Doggy bag à la Steiff spotted im Turmweg, HH

animalicious_Steiff_Dackeltasche

animalicious_Steiff_Dackeltasche

Diese wunderbare Tüte stammt ursprünglich von Steiff. Wenn jemand auch nach dem Einkauf eine Tüte noch gerne freiwillig austrägt, dann hat der Laden alles richtig gemacht. Den passenden Plüsch-Kompagnion habe ich dann tatsächlich auch noch getroffen.

animalicious_DackelSteiffPlüsch

animalicious_DackelSteiffPlüsch

Kein Plüsch unter Plüsch

Kein Plüsch unter Plüsch

Kein Plüsch unter Plüsch

Damit ja keine falschen Begehrlichkeiten geweckt werden, wurde hier nochmal sicherheitshalber auf die Unverkäuflichkeit hingewiesen. Diddlmäuse könnt ihr haben, soviel Ihr wollt!

Deutsches Museum des Katers

Max Kersting vertextet alte Flohmarktfotos und trifft damit genau meinen Humor. Auf seiner Website bin ich auf den Link zum „Deutschen Museum des Katers“ gestoßen und war neugierig. Was dahinter steckt passt nicht zu animalicious, aber die Idee ist so super, dass ich sie trotzdem hier teile. Der Tumblr BLog gehört auch zu Max und bietet den Katergesichtern am Morgen eine Platform. Einsendungen sind erwünscht.
Hier entlang zur bisherigen Katergalerie…