Kategorie: TIERISCHE KUNST

Hundesprache global

Der Illustrator James Chapman hat sich die Mühe gemacht, mal ein paar kulturelle Unterschiede unter den „wuffs“ und „waus“ zu analysieren und optisch umzusetzen. Danke an den Blog von FitBark, wo ich die Illustration gefunden habe!

Illustration by James Chapman http://chapmangamo.tumblr.com/

Illustration by James Chapman http://chapmangamo.tumblr.com/

Advertisements

Doggy Shake

Während der Harlem Shake Anfang letzten Jahres auch den letzten Bewegungsmuffel zum schütteln brachte, folgen nun die Vierbeiner. Die Fotografin Carli Davidson hat die sehr besonderen ästhetischen Momente in slow motion eingefangen.

SHAKE gibt es auch als Buch: ShakeTheBook.com
Die Fotos von Carli, kann man hier bestaunen: CarliDavidson.com

SHAKE from Variable on Vimeo.

Dressed in the past

Zurück in die Vergangenheit. Unglaublich, dass diese Bilder, die ich über Retronaut entdeckt habe, schon so alt sind und damit sehr vorausschauend, was die heutigen Vorlieben und Hobbies einiger internet-affiner Tierbesitzer sind: Vierbeiner mit Kleidung zu bestücken.

Quelle aller Bilder ist die Library of Congress, thx!

422_picture library of congress

422_picture library of congress

225_picture Library of Congress

225_picture Library of Congress


135_picture Library of Congress

135_picture Library of Congress

Filmtipp: Lil Bub & Friendz

Das Tribeca Film Festival in startet morgen in New York. Wen ich da wäre, würde ich mir diesen Film ansehen, der dort Premiere feiert: Lil Bub & Friendz

Stars sind Lil Bub and dessen Besitzer, Mike Bridavsky, Grumpy Cat, Nyan Cat, Keyboard Cat sind auch dabei. Der Trailer gibt einen Vorgeschmack auf die wundersame Welt der Katzen udn Katzenfans in Zeiten des Internets. Miau.

Hier der Trailer zum Film von Andy Capper and Juliette Eisner

Illustration: Gedanken eines Katzenbesitzers

illustration by Wendy Macnaughton via Lost At E Minor

illustration by Wendy McNaughton via Lost At E Minor

Wendy Macnaughtons Illustrationen haben mich ad hoc begeistert. Und da ich außerdem Infografiken sehr liebe, weil sie trockene Fakten unterhaltsam fürs Auge und den Kopf aufhübschen, kann ich ihre Website munter ohne Langeweile durchstöbern.

Das Buch mit dem famosen Titel „Lost Cat: A True Story of Love, Desperation, and GPS Technology“ ist eines der von ihr illustrierten Werke, das wirklich animalicous ist. Es geht um die brennende Frage, was Katzen machen wenn sie unterwegs sind oder einfach auch mal wieder weg.
Hier ein kleines Video zum Buch…

Einen eigenen Blog zum Buch betreibt sie auch, bei dem sich alles um das Thema „Suchen und Finden und Verstehen“ der Katze dreht. Hier entlang zum Blog…

Hier gehts zur Website der Künstlerin aus San Francisco…

Mein Freund der Mops

picture Yago Partal

picture Yago Partal

Humanisierung des Tieres ist DER Trend im Heimtiermarkt. Heißt nichts anderes, als dass der Lebensstandard des Haustieres sehr hoch geworden ist und das Investment der Halter dementsprechend auch. Bestes Beispiel ist Human-Grade Futter, das rein theoretisch Hund und Herrchen gemeinsam verzehren könnten. Entsprechende Etablissments, wo das stattfinden kann gibt es natürlich auch.

Der Künstler Yago Partal aus Barcelona greift das Thema von der ästhetischen Seite auf und verwandelt einen ganzen Zoo (aber eben auch einen Mops) in drollige Gesellen. Erinnert auch ein wenig an die Famous Faces Pets, aber irgendwie lässiger. Vor allem den Mops sieht aus, als wäre er ein klasse Kumpel.

Hier gibts den ganzen Zoo zum bestaunen…