Quantified Woof: FitBark für Hunde trackt Fitness

Quantified Self ist einer der Trends, die Menschen und Unternehmen aktuell bewegen. Basierend auf den immer ausufernden Datenspuren, die wir online und offline hinterlassen, werden ganz neue Selbstkontrollen möglich. Der Wunsch sich zu messen und zu vergleichen erobert dabei alle möglichen Lebensbereiche. Apps beobachten den Schlafverlauf oder zählen die Treppenstufen und den entsprechenden Kalorienverbrauch. Nach FitBit für Menschen kommt nun FitBark für den Hund heraus, sozusagen das NikeFuel für Vierbeiner. Idee dahinter: Hundebesitzer können nachverfolgen, wie viel Auslauf ihr Hund über den Tag hatte. Der kleine Apparat sieht aus wie ein Knochen und wird am Halsband des Hundes angebracht. Die Daten können dann am Rechner in Form von Graphen und Bewegungsbaläufen getracked werden. Über eine App ist es Hundehaltern außerdem möglich, das ganze mit anderen Hundebesitzern zu vergleichen. Wie man bekanntlich von Nike Plus weiß, belebt die Konkurrenz die eigene Sportlichkeit. Dem Hund mag sicher ganz egal sein, ob der Kollege neben ihm heute schon mehr Kilometer hinter sich hat, aber Herrchen erfreut sich am Datenabgleich. Und wer sich noch an das unterhaltsame Video von Nike+ „Men vs. Women“ erinnert – wer weiß – vielleicht erwartet uns schon bald eine Hund vs. Katze Fitnessbattle?
Ein nicht erwähnter Aspekt ist die Tatsache, dass neben dem Hund natürlich auch der potentielle Hundesitter hinsichtlicher seiner korrekten Durchführung, heißt Spazierengehen und für Auslauf sorgen, sozusagen aus der Ferne überprüft wird.

Interessant ist das Angebot aus meiner Sicht in Verbindung mit der wachsenden Zahl an übergewichtigen Hunden und Katzen. In Kombination mit einer Fütterungshilfe bzw. Ernährungsberatung für Tierbesitzer macht das Angebot Sinn.

Auf der Website von FitBark heißt es „quantified wooof“, dem kann ich nur zustimmen. das ganz ist noch in der Beta-Phase und wird über Kickstarter beworben, Hundebesitzern von morgen tatsächlich zur Verfügung zu stehen.

Wie es funktioniert, zeigt dieses Video:

Picture via fitbark.com

Picture via fitbark.com

picture via fitbark.com

picture via fitbark.com

picture via fitbark.com

picture via fitbark.com

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s